Klimatechnik

Produkte und Lösungen für die Kälte- und Klimatechnik.

Körperschall reduzieren an Ventilatoren und Wärmepumpen

0

Ventilatoren haben bewegte Massen mit großen Beschleunigungswerten. Je nach Unwucht des Motors und des Laufrades, ist eine Reduzierung des Körperschalls notwendig. Bedingt durch verschiedene Betriebspunkte beim An- und Abfahren, werden Ventilatoren mit Isotop® Federn isoliert.

Während des Betriebs von Wärmepumpen entstehen durch die verbauten Kompressoren und Ventilatoren starke Vibrationen, welche sich als Körperschall auf die Umgebung und auf die Verbindungsleitungen übertragen.

Lagerung von RLT-Anlagen

0

Moderne raumlufttechnische Anlagen (RLT) werden in der Regel in Betriebsräumen im Untergeschoß oder als Aufdach-Anlagen installiert.

Je nach Bodenbeschaffenheit und Konstruktion des Unterbaus sind umfangreiche Maßnahmen zur Körperschallreduzierung erforderlich.

Im gezeigten Fall werden Isotop® Federisolatoren vom Typ DSD verwendet.

Entkopplung von Blockheizkraftwerken (BHKWs)

Als zusätzliche lärmmindernde Maßnahme können die Geräte mit Hilfe von Lärmschutzpaneelen entsprechend eingehaust werden.

0

BHKWs verursachen durch ihre großen, bewegten Massen und die vorhandenen Beschleunigungen starken Körperschall.

Um Langzeitschäden an der Gebäudehülle zu verhindern, ist eine elastische Lagerung der Anlagen erforderlich.

Blockheizkraftwerke und Notstromgeneratoren können mit Isotop® Dämpferelementen oder mit Sylomer®- bzw. Sylodyn®-Streifenlagern isoliert werden.

Mit vorgefertigten Stahlrahmenkonstruktionen erhält das komplette BHKW einen Unterbau, der mit Hilfe von Federisolatoren entkoppelt und am Boden verankert wird. 

Industrieschläuche

Ringwellschläuche

Hochleistungszahnriemen

Dichtungen

Dichtungen für RLTs, BHKWs, Klimageräte, Wärmepumen uvm.